Nymphenspiegel-Veranstaltungen

 

Nymphenspiegel-Kulturprogramm

Das Bildungs- und Kultur-Programm des Nymphenspiegel mit seinem vielfältigen Angebot an Salon-Kultur-Veranstaltungen, München-, Schlösser-, Schlosspark- und Isar-Führungen etc., im Gesamtüberblick finden Sie unter dem Link www.die-neue-isar.com/kontakt/isar-veranstaltungen-nymphenspiegel-kultursalon-programm

Eine besondere Programm-Facette bildet seit 2013 verstärkt wieder die Kultur des

 

Tango vom Rio de la Plata

Im Rahmen des gesamten Angebotsfächers des Nymphenspiegel Kulturforum bietet sich auch die Möglichkeit, den Original-Tango vom Rio de la Plata, den sog. Tango Argentino zu erlernen, entweder

 

Persönliche Auskünfte

unter Tel: 089/ 56 48 37 und 0172/ 827 55 75 oder Mail: nymphenspiegel@aol.com

Den kostenlosen Veranstaltungs-Newsletter

abonnieren unter Mail: nymphenspiegel@aol.com

Der Tanz stellt innerhalb des Gesamt-Programms nur eine Facette des Ganzen dar, wenn auch eine wichtige. Von der Veranstaltungs-Seite geht es im Nymphenspiegel Kulturforum ganz generell um eine lebendige Kultur-Diversität in Form offener Musik-, Literatur-, Philosophie- und Kabarett-Salons, Kunst-Ausstellungen und Vernissagen, jenseits kommerziell zurechtgestutzter Event-Formen.

Dialog, Begegnung, Austausch untereinander sowie der Kontakt mit den Künstlern werden ganz groß geschrieben. Auch Künstler-Atelierfeste und Bälle mit Live-Musik an besonders poetischen Orten sind fester Bestandteil.

 

Was noch:

 

Photo-Modelle gesucht für die Bücher der Nymphenspiegel-Reihe

wie immer sucht die Nymphenspiegel-Redaktion nach weiteren Amateur-Fotomodellen aus München und dem Umland zur Illustration seiner regulären Ausgaben für allegorische Darstellungen von/ und in Münchner Parks, Gärten, Friedhöfen sowie an der Isar, dies stets in Verbindung mit Lyrik und weiterer Formen literarischer Kurz-Texte.

Die Inszenierung von Allegorien

Die zentrale künstlerische Herausforderung hierbei besteht darin, Orte, die fast jeder kennt, allegorisch zu personifizieren und sie damit einerseits den gewohnten Blickwinkeln durch poetische Verfremdung zu entheben, andererseits dadurch aber gerade etwas von ihrem tieferen Wesen einzufangen – entsprechend der jeweiligen Sichtweise des Photographen bzw. Text-Autors.

Sämtliche Infos dazu und Bewerbungen unter: www.nymphenspiegel.de/nymphenspiegel-baende/fotomodelle-zu-muenchen-buch-reihe-gesucht

 

Weitere Seiten und Projekte von Ralf Sartori unter www.die-neue-isar.com und www.tango-a-la-carte.de

 

 

Comments are closed.